Aktuelles

Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen

Gemeinsame Freude über den erfolgreichen Abschluss der Fachweiterbildung „Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DKG)“: Die Absolventen und Gratulanten aus den Salus-Einrichtungen nach der Zeugnisübergabe in Halle.
Haben sich im Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Magdeburg für die Praxisanleitung in der Pflegeausbildung (DKS) qualifiziert: Anna Traunsberger, Melissa Hensel und Lisa Bode aus dem Fachklinikum Bernburg. Auch ihre Kollegin Saskia Herbrig (hier nicht im Bild) erwarb den Weiterbildungsabschluss.
Praxisanleiter Christian Franke, die frisch gebackenen Fachkrankenpflegerinnen Pia Hinze und Maria Bartel sowie Praxisanleiter Marcus Butzmann (v.l.n.r.) aus dem Fachklinikum Bernburg bei der feierlichen Zeugnisübergabe an der Christlichen Akademie Halle. Christian Franke und Marcus Butzmann standen den Absolventinnen während der Weiterbildung fachkundig zur Seite, nahmen die praktischen Prüfungen ab und teilten die Freude über den erfolgreichen Abschluss.

Bernburg/Uchtspringe/Lochow. Freude im Salus-Fachklinikum Bernburg, in den Maßregelvollzugseinrichtungen Uchtspringe, Lochow und Bernburg sowie im Salus-Fachklinikum Uchtspringe: Insgesamt zehn  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes haben erfolgreich ihre Fachweiterbildung „Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DKG)“ abgeschlossen, vier weitere Kolleginnen aus dem Fachklinikum Bernburg die Qualifikation zur Praxisanleitung in der Pflegeausbildung
Noch vor Weihnachten erhielten sie im feierlichen Rahmen ihre Zeugnisse. Herzliche Glückwünsche gehen an dieser Stelle für die erfolgreich absolvierte Zusatzqualifikation in der Fachkrankenpflege an Maria Bartel und Pia Hinze im Fachklinikum Bernburg, an Jessy Freyberg und Enrico Bestel im Maßregelvollzug Bernburg, Franziska Adam im Maßregelvollzug Uchtspringe, Jörg Schröder im Maßregelvollzug Lochow sowie an Julian Quasebarth, Christopher Blatter, Ines Strauß und Cornelia Köppe im Fachklinikum Uchtspringe.  Zum erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung zur Praxisanleitung in der Pflegeausbildung gratulieren wir Anna Traunsberger, Melissa Hensel, Lisa Bode und Saskia Herbrig im Fachklinikum Bernburg.

Die Pflegedirektionen der Salus-Einrichtungen Kathleen Holotiuk (Fachklinikum Bernburg), Sandra Voigtländer (Fachklinikum Uchtspringe) und Jan Heinrich (Maßregelvollzugszentrum) verbinden ihre Glückwünsche mit Anerkennung und Respekt vor den gezeigten Leistungen: „Eine berufsbegleitende Weiterbildung ist anstrengend und erfordert Durchhaltevermögen – unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben das bestens gemeistert“, würdigen sie den Zugewinn an fachlicher und persönlicher Kompetenz.

Bei der Fachweiterbildung „Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DKG)“ an der Christlichen Akademie Halle handelt es sich um eine zweijährige berufsbegleitende Zusatzqualifikation. Mit dem Zeugnis werden den Pflegefachkräften vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten zur Pflege psychisch kranker Menschen nach den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) attestiert. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten der Weiterbildung gehören u.a. die psychiatrische Pflege in unterschiedlichen Versorgungsstrukturen, das professionelle Gestalten von Kommunikation und Interaktion im Arbeitsalltag, Zusammenarbeit im psychiatrischen Team, das Reflektieren pflegerischen Handelns und das Steuern von Gruppenprozessen. 
Der 300 Stunden umfassende Kurs „Praxisanleitung in der Pflegeausbildung“ am Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Magdeburg nach den Regularien der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) wird auch berufsbegleitend absolviert. Er befähigt dazu, Auszubildende in der Pflege schrittweise an ihre berufspraktischen Aufgaben heranzuführen, sie anzuleiten und bei der Anwendung von theoretisch erworbenem Wissen zu unterstützen.  Innerhalb der Weiterbildung werden u.a. fachpädagogische, methodische und persönliche Kompetenzen vermittelt. 
 

Kurz informiert
Bei der Salus Altmark Holding arbeiten derzeit fast 1.900 Kolleg*innen an zehn Standorten in ganz Sachsen-Anhalt im Pflegedienst - sie sind damit die größte Berufsgruppe im Verbund. Wirkungsfelder für qualifizierte Pflegefachkräfte, die vielfach von engagierten Pflegehelfer*innen unterstützt werden, gibt es sowohl im stationären und tagesklinischen Bereich als auch in der ambulanten Versorgung. Den größten Personalbedarf gibt es – bedingt die Größe und den Schichtdienstbetrieb - natürlich im Altmark-Klinikum mit den Standorten in Gardelegen und Salzwedel, in den Fachkliniken Bernburg und Uchtspringe sowie im Maßregelvollzugszentrum Sachsen-Anhalt. Auf Grundlage einer fundierten Berufsausbildung zur Pflegefachkraft stehen den Mitarbeitenden vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungswege offen, um die eigene Professionalität weiter auszubauen, Spezialisierungen zu erwerben und persönliche Stärken besonders gut zu nutzen.
Beispielsweise bereiten sich Mitarbeitende des Pflegedienstes im Zuge von berufsbegleitenden Weiterbildungen auf die Übernahme von mehr Fach-bzw. Führungsverantwortung vor. Neben den Qualifizierungen zur Praxisanleitung oder zur Stationsleitung stehen insbesondere fachspezifische Entwicklungschancen offen. 
Ausführliche Informationen über Weiterbildungs- und Entwicklungswege finden Sie in unserem Beitrag zum diesjährigen „Tag der Pflege“.

Über neu zu besetzende Stellen im Pflegedienst unserer Einrichtungen können Sie sich im Karrierportal informieren.